Pay as you drive Tarif bei der KFZ-Versicherung

Pay as you drive Tarif bei der KFZ-Versicherung

Seit Kurzem gibt es so genannte Pay as you drive bzw. den Telematik Tarif bei der Auto Versicherung, bei denen sich der zu zahlende Beitrag nach Ihrem Fahrverhalten richtet. Fahren Sie vorsichtig, bremsen sachte und frühzeitig und beschleunigen nicht unnötig aggressiv, winken massive Rabatte. In nachfolgendem Beitrag erfahren Sie, wie die Ermittlung Ihres Fahrverhaltens (z.B. über eine verbaute Telematik Box) funktioniert und wie die Daten ausgewertet werden. Lesen Sie welche Vor- und Nachteile es gibt und für wen diese Tarife am Besten geeignet sind.


Was versteht man unter "Pay as you drive"?

Grundsätzlich versteht man hier KFZ-Versicherungstarife, deren Beiträge sich nach Ihrem Fahrstil richten. Fahren Sie besonders umsichtig, sicher und nicht riskant, gewähren Ihnen die Versicherer teils massive Rabatte auf die Versicherungsgebühren. Dieser Aspekt macht die oft auch Telematik Tarif genannten Policen, natürlich zunächst sehr attraktiv. Doch es gilt zu bedenken, dass zur Bewertung des Fahrverhaltens natürlich auch Daten erhoben werden müssen, um dies auch zuverlässig einschätzen zu können. Der Versicherer erhofft sich so natürlich, dass die Fahrzeugführer vorsichtiger fahren und es so zu weniger Unfällen im Straßenverkehr kommt.

Die Erfassung dieser Daten kann durch verschiedene Art und Weise erfasst werden, die habe ich im nachfolgenden Abschnitt detaillierter aufgeführt. Kurz gesagt zeichnen Sensoren während der Fahrt verschiedenste Werte auf und senden diese Daten zur Auswertung zum Versicherer, der daraus Ihren persönlichen Risiko- bzw. Sicherheitslevel errechnet (Score).

In aller Regel gilt, je höher dieser ist, desto sicherer ist Ihr Fahrstil zu bewerten und umso höher fällt Ihr gewährter Rabatt aus. Folgende Daten werden hier unter anderem erfasst: 

Pay as you drive - Lohnt sich der Telematik Tarif bei der Autoversicherung?
  • check
    Beschleunigungswerte: Wie stark wird beschleunigt, gelenkt oder wie abrupt wird gebremst?
  • check
    Eine Unterscheidung zwischen Rasen und einem normalen Überholvorgang ist möglich
  • check
    Geschwindigkeit im Straßenverkehr
  • check
    Bei manchen Geräten können auch GPS-Daten aufgezeichnet werden
  • Straßentyp (Stadt, Landstraße, Autobahn) kann so unterschieden werden
  • check
    Ein Unfall wird bei vielen Geräten erkannt und es wird automatisch Hilfe zum Unfallort gerufen

Hierbei gibt es meines Wissens noch keinen Standart, das heißt die erfassten Daten variieren von Versicherer zu Versicherer, wie auch die gewährte Prämie, die Art der Erfassung, die Gewichtung der einzelnen Faktoren und ob permanent Daten erhoben werden oder nur in regelmäßigen Zeitabständen (z.B. alle 15 min). Ein detaillierter Vergleich lohnt sich hier also definitiv.

Auf welche Arten können die Fahrdaten getrackt werden?

Die Fahrdaten, die zur Bewertung des individuellen Risikolevels benötigt werden, müssen natürlich entsprechend aufgezeichnet werden. Hierzu gibt es aktuell noch kein einheitliches Vorgehen. Nachfolgend habe ich Ihnen die zur Zeit auf dem Markt verfügbaren Methoden aufgeführt. Manche Versicherer bieten Ihnen auch verschiedene Optionen zur Auswahl an.

Verbaute Telematik Box

App auf Ihrem Smartphone

Stecker


Passenden Auto Telematik Tarif finden

Um einen passenden und vor allem preiswerten Tarif zu finden, können Sie nachfolgenden Tarifrechner von Tarifcheck24.de nutzen. Dort können Sie Ihre Wunschdetails eingeben und unter hunderten Tarifen der bekanntesten Anbieter den für Sie Optimalen auswählen. Darunter finden Sie auch zahlreiche Pay as you drive Tarife. Hier sehen Sie den preislichen Unterschied sehr gut.



Für wen ist ein Telematik Tarif interessant?

Natürlich stellt man sich unweigerlich die Frage, ob ein solcher Telematik Tarif für die eigene KFZ Versicherung interessant ist oder eher nicht. Nun in meinen Augen ist dies in erster Linie für junge Fahranfänger eine gute Möglichkeit die Beiträge massiv zu reduzieren, wenn Sie nicht auf die Schadensfreiheitsklassen von beispielsweise den Eltern zugreifen können.

Die Versicherer gewähren hier, wie bereits erwähnt, teils massive Rabatte auf die Versicherungsprämien. Bis zu 40 % sind hier in manchen Fällen möglich. So wird die Autoversicherung in der Ausbildung nicht zur unüberschaubaren finanziellen Belastung.

Für erfahrene Fahrer, lohnt sich meist ein Versicherungswechsel in vielen Fällen mehr. Aber eine Anfrage bei Ihrem Versicherer schadet sicherlich in keinem Fall. In manchen Fällen sind die Telematik Tarife auch auf ein maximales Alter von 30 Jahren beschränkt. 

Telematik Versicherung - Wie funktioniert das?

Vor- und Nachteile der Telematik Versicherung

Wie bereits in den vorangegangenen Abschnitten angedeutet, gibt es bei einem Telematik Tarif nicht nur Vorteile sondern eben auch so einige Nachteile, die man sich vor dem Abschluss einer solchen Versicherung zumindest einmal durch den Kopf gehen lassen sollte und ich Ihnen nachfolgend noch kurz vorstellen möchte. Ob diese Sie vom Abschluss abhalten sollten, vermögen Sie nur selbst zu entscheiden, da es von Ihrer subjektiven Auffassung abhängt, wie Sie diese Schattenseiten bewerten oder ob Sie den nicht von der Hand abzuweisenden Vorteilen, wie dem hohen Prämienrabatt Vorrang geben. 

Folgende Aspekte würde ich zu den klaren Vorteilen dieser Tarife sehen:

  • Teils massive Rabatte auf die Versicherungsbeiträge (bis zu 40%!)
  • Durch die vorsichtigere Fahrweise kommt es im Schnitt zu weniger Unfällen
  • Ihr Fahrzeug kann nach einem Diebstahl geortet werden
  • Bei einem Unfall kann schnelle Hilfe angefordert werden
  • Das Risiko selbst in einem Unfall verwickelt zu werden sinkt

Neben den besagten Vorteilen sind nachfolgende Punkte aber durchaus als kritischer zu bewerten:

  • Daten zu Fahrverhalten, Uhrzeit und Position werden erfasst und übermittelt
  • Kosten für Telematik Box usw. wird auf Versicherte umgelegt
  • Berufsverkehr wird von etlichen Versicherern als negativ bewertet

In meinen Augen überwiegen unterm Strich die Vorteile, wenn man sich mit dem Gedanken der partiellen "Überwachung" anfreunden kann. Vor allem für Fahranfänger, die noch über keine hohen Schadensfreiheitsklassen verfügen, kann dies eine gute Möglichkeit sein, sich vor extrem hohen Beiträgen zu retten. Für erfahrene Fahrer lohnt es sich in den meisten Fällen eher, die Versicherung zu wechseln und einen günstigeren Tarif zu wählen. Falls Sie bereits über einen sehr günstigen Tarif verfügen sollten, kann dies aber dennoch eine gute Möglichkeit sein die Kosten nochmals zu schmälern. 30% sind dann aber natürlich nicht mehr möglich.