Zahlt Autoversicherung bei einem Marderbiss?

Zahlt Autoversicherung bei einem Marderbiss?

Wenn Ihr Auto über Nacht häufig im Freien steht, ist es schnell passiert und Sie haben einen Marderschaden. Die Kosten können im schlimmsten Fall in die Tausende gehen, denn es kann unter Umständen sogar zu schwerwiegenden Motorschäden kommen. Doch müssen Sie nun fürchten auf den Kosten sitzen zu bleiben? Erfahren Sie ob die Teilkasko einen Marderbiss abdeckt oder ob Sie einen spezielle Marderschaden Versicherung benötigen. Welche Schäden können durch einen Biss überhaupt auftreten und was hilft gegen Marder im Auto wirklich?


Welche Schäden können durch Marderbiss entstehen?

Die Schäden, die durch Marder verursacht werden können sind sehr vielfältig, weswegen ich die häufigsten kurz vorstellen und deren Auswirkungen beschreiben möchte. In aller Regel werden Teile des Fahrzeugs, vor allem im Motorraum aus weichem Kunststoff und Gummi Opfer der Beißattacken. Hierzu gehören unter anderem:

Marderschaden Versicherung - Zahlt Marderbiss Teilkasko?
  • Strom- und Zündkabel
  • Faltenbälge
  • Dämmmatten im Motorraum
  • Kühlwasserschläuche

Beschädigungen von Kabeln oder Schläuchen, vor allem des Zündkabels und der Kühlwasserschläuche können zu sehr kostenintensiven Folgeschäden führen, wenn der Biss nicht frühzeitig erkannt wird.

Durch den Verlust von Kühlflüssigkeit kann es zu einer Überhitzung des Motors und damit zu schwerwiegenden Motorschäden kommen. Die Folgeschäden sind somit deutlich teurer als der Bissschaden am Kabel selbst.

Beschädigte Stromkabel führen unter Umständen auch zu Beschädigungen an elektrischen und elektronischen Komponenten des Fahrzeugs. Auch kann es dazu führen, dass das Fahrzeug nicht mehr anspringt. Durch beschädigte Faltenbälge an der Lenkung oder den Antriebskomponenten kann ebenfalls teuer werden. So kann beispielsweise Schmutz eindringen und den Verschleiß massiv erhöhen.


Marderschaden Versicherung - Wer zahlt den Schaden?

Da Marderschäden zu den häufigsten gemeldeten Schäden an Fahrzeugen in Deutschland gehören, stellt sich unweigerlich die Frage, ob und welche Autoversicherung die entstandenen Reparaturkosten ersetzt. Nun zu allererst gilt, dass die reguläre Haftpflichtversicherung nicht für die Kosten aufkommt. 

Im Umfang einer Teilkaskoversicherung, sind die direkten Schäden durch einen Marderbiss abgedeckt. Welche Leistungen noch durch Teilkaskoversicherungen abgedeckt sind, erfahren Sie in dem verlinkten Beitrag.

Kommt es zu Marderschäden, können Sie diese einfach Ihrem Versicherer melden und Sie bekommen den Austausch der beschädigten Schläuche, Kabel oder Faltenbälge im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme erstattet. Natürlich gilt dies auch automatisch für einen Vollkaskotarif, darin sind automatisch auch die Leistungen einer Teilkaskoversicherung enthalten.

Was hilft gegen Marder im Auto eigentlich wirklich - Marderschaden Vollkasko

Doch Achtung! Nicht alle Versicherer erstatten auch die Folgeschäden, zum Beispiel einen Motorschaden durch ein beschädigten Kühlwasserkreislauf. Die Leistungen unterscheiden sich hier teils dramatisch von Tarif zu Tarif. Hier lohnt sich ein genauerer Blick auf die Versicherungsbedingungen. Gerne können Sie hier auch den unten stehenden Vergleichsrechner nutzen, um den perfekten Tarif zu finden, der alle Folgeschäden abdeckt. Eine explizite Marderschaden Versicherung benötigen Sie demnach nicht.

Zu beachten gilt hier natürlich auch, dass Sie in jedem Fall die vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen müssen. Wenn diese recht hoch gewählt worden ist (z.B. 500 € oder mehr), kann es passieren, dass die Reparaturkosten unter diesem Betrag liegen und Sie die Kosten trotz Versicherung selbst tragen müssen. Gehen die Kosten darüber hinaus, zahlt die Versicherung den Differenzbetrag.


Marderbiss Teilkasko - Passenden Tarif finden

Nachstehend habe ich Ihnen einen Tarifrechner von unserer Partnerseite Tarifcheck24.de* eingefügt, mit dem Sie passende Autoversicherungs-Tarife miteinander vergleichen können. Bestimmt finden Sie unter dem umfangreichen Angebot auch einen passenden Tarif für sich. Die Chance ist hoch, dass dieser günstiger ist als Ihr bisheriger. Ein Vergleich lohnt sich daher in den allermeisten Fällen. Falls Sie Unterstützung beim Versicherungswechsel benötigen, möchte ich Ihnen meinen Beitrag zum Thema empfehlen, den ich Ihnen der Einfachheit halber gleich mit verlinkt habe.


Wie kann man einen Marderbiss erkennen?

Nun möchte ich Ihnen noch ein paar Tipps mit auf dem Weg geben, um einen möglichen Marderbiss überhaupt zu erkennen. Dies ist leider nicht ohne weiteres möglich, erkennt man diesen jedoch nicht und fährt unbesorgt weiter, kann es wie oben beschrieben zu weitreichenden und sehr teuren Folgeschäden kommen. Sehen Sie daher regelmäßig in Ihrem Motorraum nach folgenden Anzeichen nach, vor allem wenn Sie über keinen Garagenstellplatz verfügen und Ihr Fahrzeug sehr häufig im Freien steht:

  • Geruch nach Fäkalien im Motorraum
  • Tatzenabdrücke auf Motorabdeckungen oder auf dem Autolack
  • Dreieckige Bissspuren in Kabelisolierungen

Im Zweifel sollten Sie Ihre Vertragswerkstatt hinzuziehen, um hohe Folgekosten zu vermeiden und um sich nicht selbst in Lebensgefahr (defekte Bremsen) zu begeben.


Wieso kommt es überhaupt zu Marderbissen?

Eine Frage haben wir aber noch gar nicht behandelt und warum es überhaupt zu Bissen in Kabel oder Schläuche kommt? Nun der Mythos, dass den Mardern einfach der Kunststoff schmeckt kann ich nach meiner Recherche nicht bestätigen. In erster Linie kommt es in den Sommermonaten während der Paarungszeit zu den besagten Bissen. In dieser Zeit verteidigen Männchen ihr Revier besonders aggressiv.

Leider beanspruchen diese oft auch Ihren Motorraum für sich, den diese als Wohnraum besonders wegen der Wärme und des Schutzes schätzen. Dort hinterlässt dieser seine Duftmarken, um das Revier für sich zu beanspruchen. Falls Sie nun Ihr Fahrzeug in einem fremden Revier parken, beispielsweise während Sie arbeiten, wird das dortige Mardermännchen sein Revier durch Bisse verteidigen und seinen eigenen Duft hinterlassen. Hierdurch leiden dann die besagten Teile des Motorraums.

Was hilft gegen Marder im Auto?

Nun aber was hilft gegen Marder im Auto? Das ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn vermeiden kann man dies nur recht schwer. Die altbekannten Hausmittel helfen jedoch in den allermeisten Fällen gar nicht.In meinen Augen kann man nur die Wahrscheinlichkeit dramatisch reduzieren, wenn das Fahrzeug in der abschließbaren Garage geparkt wird. Denn so halt ein Marder erst gar nicht die Möglichkeit in den Motorraum zu gelangen. Es ist aber auch möglich den Unterboden durch Borstenvorhänge zu "versiegeln", dies hindert die Tiere auch vor dem Eintritt.

Alternativ kann man Elektroden im Motorraum installieren lassen. Diese geben einen Stromschlag ab, wenn ein Marder eindringen will und vertreiben ihn dadurch. Doch lassen Sie dies nur durch eine Fachwerkstatt installieren! Weiterhin hilft es die Kabel unter der Motorhaube durch Wellrohre zu ummanteln und so zu schützen. So wird bei einem Biss kein Kabel direkt beschädigt.

Falls Sie bereits einen Biss zu verzeichnen hatten, sollten Sie nach der Reparatur unbedingt eine Motorwäsche durchführen lassen, um den Geruch zu entfernen. Andernfalls ist es nur eine Frage der Zeit bis sich die Geschichte wiederholt.

* Affiliate Link